Es gibt nichts, was so verheerend ist, wie ein rationales Anlageverhalten in einer irrationalen Welt. (John Maynard Keynes)

Ob ein irrationales Anlageverhalten in einer irrationalen Welt die Sache besser macht? Nach allem, was ich höre, ist das auch nicht die Lösung.

John Maynard Keynes – leider aus der Mode gekommen – lernte ich während meines Theologiestudiums (ja!!!!) kennen und schätzen. Dass seine Idee des „deficit spending“ von unserer Schwäbischen-Hausfrrau-Regierung mit ihren „Schwarze-Null“-Fetischisten ignoriert wird, dürfte uns noch auf die Füße fallen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen
%d Bloggern gefällt das: