Lawyers vor Covid Ethics schicken der Frau Neumann einen Haftungsbescheid!

 

Huch! Man kriegt so allerlei per E-Mail. Aber einen Haftungsbescheid habe ich aber noch nicht bekommen. Ich, Diplom-Psychologin, Psychotherapeutin, bin zwar ordentlliches Mitglied der Kassenärztlichen Vereinigung (das ist wohl die Erklärung), habe zwar noch nie eine Spritze in der Hand gehabt… aber vielleicht gibt es dennoch Handlungen von mir, die im Zusammenhang mit der Verabreichung von Covid-19-Impfungen stehen….

Zwar tue ich mich schwer, mir da was einfallen zu lassen, aber umso mehr anerkenne ich den Einfallsreichtum der LAWYERS FOR COVID ETHICS an. Auf so ein Geschäftsmodell muss man erstmal kommen! Chapeau!

  

HAFTUNGSBESCHEID

Frau Ursula  Neumann 

Dieser Haftungsbescheid wurde Ihnen persönlich zugestellt.

Sie können persönlich für Schäden und Todesfälle haftbar gemacht werden, die durch Ihre Handlungen bei der Verabreichung von COVID-19-Impfungen verursacht wurden.

Alle gegenwärtig in Deutschland verwendeten COVID-19-Impfstoffe sind sowohl für gesunde Personen als auch für Personen mit vorbestehenden chronischen Erkrankungen aus folgenden Gründen gefährlich:

  • Risiko von tödlichen und nicht-tödlichen Störungen der Blutgerinnung einschließlich Blutungsstörungen, Thrombose im Gehirn, Schlaganfall und Herzinfarkt;
  • Autoimmun- und allergische Reaktionen;
  • Antikörper-abhängige Verstärkung von nachfolgender Virus-Infektions;
  • Impfstoffverunreinigungen aufgrund überstürzter Herstellung und unregulierter Produktionsstandards.

Bei ALLEN gentechnischen Impfstoffen ist aufgrund ihrer molekularen Wirkungsmechanismen zu erwarten, dass sie Blutgerinnungsstörungen und Blutungen verursachen. Inzwischen wurden derartige Erkrankungen in allen Altersgruppen beobachtet, was in vielen Ländern weltweit zu einer vorübergehenden Aussetzung einiger der Impfstoffe führte. Bei einem großen Anteil der mittlerweile über 12.000 in der EU erfassten tödlich verlaufenen Impfzwischenfälle waren Gerinnungsstörungen die Ursache; dies betrifft alle gegenwärtig in Deutschland verwendeten COVID-19-Impfstoffe.

Diesem HAFTUNGSBESCHEID ist ein Memorandum zum Thema Notwendigkeit, Wirksamkeit und Sicherheit der COVID-19 Impfstoffe beigefügt. Für zusätzliche Hintergrund-Informationen siehe die Korrespondenz der DOCTORS FOR COVID Ethics mit der europäischen Arzneimittel-Behörde (EMA), online unter https://doctors4covidethics.org/letters/

Verantwortlich für Verbrechen gegen die Menschlichkeit!!!!

Bitte beachten Sie weiterhin, dass Sie darüber hinaus auch persönlich für die Unterstützung von VERBRECHEN GEGEN DIE MENSCHLICHKEIT verantwortlich gemacht werden können. Diese sind als Handlungen definiert, die absichtlich und systematisch begangen werden, sich gegen Zivilisten richten und zur Förderung einer staatlichen Politik dienen.

Bitte antworten Sie auf diesen HAFTUNGSBESCHEID innerhalb von 14 Tagen ab dem DATUM DER ZUSTELLUNG an:

LAWYERS FOR COVID ETHICS , Lawyers4CovidEthics@protonmail.com

Cc: Rechtsanwaltskanzlei, Dr. Reiner Fuellmich

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen
%d Bloggern gefällt das: