Der Deserteur: Herr Präsident, ich schreibe Ihnen….

Heute erinnerte ich mich an das Lied von Boris Vian von 1954 „Le déserteur“1 und ich habe geweint. Ich denke an die Menschen in der Ukraine, in Russland, in Syrien, in Afghanistan, in Mali, im Jemen…..  

 Le déserteur2

Monsieur le Président
Je vous fais une lettre
Que vous lirez peut-être
Si vous avez le temps
Je viens de recevoir
Mes papiers militaires
Pour partir à la guerre
Avant mercredi soir

Monsieur le Président
Je ne veux pas la faire
Je ne suis pas sur terre
Pour tuer des pauvres gens
C’est pas pour vous fâcher
Il faut que je vous dise
Ma décision est prise
Je m’en vais déserter


Depuis que je suis né
J’ai vu mourir mon père
J’ai vu partir mes frères
Et pleurer mes enfants
Ma mère a tant souffert
Qu’elle est dedans sa tombe
Et se moque des bombes
Et se moque des vers

Quand j’étais prisonnier
On m’a volé ma femme
On m’a volé mon âme
Et tout mon cher passé
Demain de bon matin
Je fermerai ma porte
Au nez des années mortes
J’irai sur les chemins

Je mendierai ma vie
Sur les routes de France
De Bretagne en Provence
Et je dirai aux gens
Refusez d’obéir
Refusez de la faire
N’allez pas à la guerre
Refusez de partir


S’il faut donner son sang
Allez donner le vôtre
Vous êtes bon apôtre
Monsieur le Président
Si vous me poursuivez
Prévenez vos gendarmes
Que je n’aurai pas d’armes
Et qu’ils pourront tirer

 

Der Deserteur (Übersetzung)

Herr Präsident, ich schreibe Ihnen diesen Brief
Den Sie vielleicht lesen werden
Falls Sie die Zeit dazu haben
Gerade erhielt ich
Meine Einberufung
Und soll vor Mittwoch Abend
In den Krieg ziehen
Herr Präsident
Ich werde das nicht machen
Ich bin nicht hier auf der Erde
Um die armen Leute zu töten
Ich will Sie nicht verärgern
Aber ich muss Ihnen sagen
Mein Entschluss steht fest
Ich werde desertieren
Seit meiner Geburt habe ich
Meinen Vater sterben sehen,
Meine Brüder in den Krieg ziehen
Meine Kinder weinen.
Meine Mutter hat so gelitten
Dass sie in ihrem Grab liegt
Und über die Bomben und
Über die Würmer lachen kann
Als ich in Gefangenschaft war
Hat man mir meine Frau gestohlen
Man hat mir die Seele gestohlen
Und meine schöne Vergangenheit
Morgen in aller Frühe
Werde ich meine Tür abschließen
Die toten Jahr aussperren
Und auf Wanderschaft gehen
Ich werde mir mein Leben auf
Frankreichs Straßen erbetteln
Von der Bretagne bis in die Provence
Ich werde den Leuten sagen
Weigert euch zu gehorchen
Weigert euch mitzumachen
Zieht nicht in den Krieg
Brecht nicht auf
Wenn man sein Blut hingeben muss
Geben Sie doch Ihres hin
Sie sind dafür der richtige Apostel
Herr Präsident
Wenn Sie mich verfolgen lassen
Sagen Sie Ihren Polizisten
Dass ich unbewaffnet bin
Und dass sie also schießen können.

Source: https://muzikum.eu/en/boris-vian/le-deserteur-lyrics-german-translation

1)  Zum historischen Hintergrund: “ Die Ausstrahlung des Liedes durch Radiostationen blieb bis zum Ende des Algerienkrieges 1962 verboten.[…] Das Chanson Der Deserteur wurde am 7. Mai 1954 veröffentlicht, als Frankreich während des Indochinakrieges in der Schlacht von Điện Biên Phủ eine vernichtende Niederlage erlitten hatte, womit die französische Kolonialherrschaft in Südostasien beendet wurde. Da zur selben Zeit der Algerienkrieg gerade begonnen hatte, wurde dieses Chanson zum Protestlied einer ganzen Generation.“

Zensur ist also nichts so ganz Neues und keineswegs beschränkt auf „diktatorische Staaten“. Daran sollten wir uns erinnern. Gut erinnern.   

2. Bei der Überprüfung habe ich festgestellt, dass – im Gegensatz zu heute am frühen Abend – das Chanson auf you tube nur mit Werbung oder ziemlich umständlich anzuklicken ist. Aber es geht. Eventuell direkt eingeben: „Le déserteur vian“ oder https://www.youtube.com/watch?v=gjndTXyk3mw  oder: https://www.youtube.com/watch?v=AxK2sVxjuKU oder:  https://www.youtube.com/watch?v=pN5-l0Tp80A

_______________________________________________________________________________________________

2013 in Kabul aufgenommen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen
%d Bloggern gefällt das: