Berechtigte Frage: Was passiert, wenn die Buchstaben aufgebraucht sind?

Die WHO hat beschlossen, keine diskriminierenden Bezeichnungen mehr für Krankheiten/Viren usw. zu vergeben. Also: keine Schweinegrippe mehr, schon gar keine afrikanische, kein Rinderwahnsinn, auch kein Marburg-Fieber (was ist denn das?).

Gut so!

Für die Kennzeichnung der Mutanten von Sars-CoV-2 (besser bekannt als Corona) wählte man das griechische Alphabet. Gerade ist man bei Delta.

Die Süddeutsche von heute bewegt die Frage: was passiert, wenn die Buchstaben aufgebraucht sind? Nun, zwanzig sind noch nicht vergeben… 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen
%d Bloggern gefällt das: