Schwimmbadprobleme

Ins Schwimmbad zu kommen, ist im Moment gar nicht so leicht.

Karten gibt es nur im Internet (oder im Bürgerbüro, aber das hat meistens zu….). Man muss genau angeben: Datum, morgens oder nachmittags. Zwischen zwei und drei Uhr wird nämlich desinfiziert. Von maskenlosen Bademeistern und sonstigem Personal.  Zwischen Kasse und Umkleide ist Mundschutz zu tragen (auf der Wiese neben dem Weg zur Umkleide nicht. Merkwürdig).  Pfeile weisen den Weg, wo man ins Wasser rein darf und wo man wieder raus muss. Ich handelte mir eine bademeisterliche Rüge ein, als ich – ahnungslos – da wieder rausging, wo man nur rein darf. 

Gestern sah ich einen von der Rentnerbande im Wasser und er hatte seinen nassen Mundschutz in der Hand. Ein bisschen verlegen sagte er zu einem anderen Mitglied seines Clubs: „I ha denkt, mer muss des au im Wasser ufflasse.“

Nun, wenn sie getrocknet ist, ist sie fast wie neu und wieder verwertbar….  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.