Das wusste man schon vor zweitausend Jahren:

Es sind nicht die Dinge, die uns beunruhigen, sondern die Meinungen, die wir von den Dingen haben.
Epiktet
 
Epiktet war ein griechischer Philosoph, er ist im Jahr 138 gestorben. Und da sind wir beim Konstruktivismus: Es gibt nicht die wirklich-wirkliche Wahrheit/Realität, sondern immer nur unsere Deutung. Diese Einsicht könnte im Moment bei Diskussionen hilfreich sein… naja, nicht nur im Moment. Aber im Moment besonders. Meine ich zumindest.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen
%d Bloggern gefällt das: