CO2 – Zwergendiskussion

„….’Ja ,wir stoßen nur zwei Prozent COaus, wir sind ein kleiner Zwerg. Aber warum kann nicht der Zwerg anfangen, den richtigen Weg zu gehen?'“ [Sebastian Pufpaff, Happy Hour, 3sat, 13.10.19] Oder Edmund Burke (1729-1797): ‚Niemand begeht einen größeren Fehler als jemand, der nichts tut, weil er nur wenig tun könnte.'“

Diese beherzigenswerten Sätze fand ich in einem Leserbrief von Gerlinde Molter in der Süddeutschen Zeitung vom 8./10.11.19. Ein treffende Antwort auf die Totschlagargumente: „die paar für Diesel gesperrten Straßen, die paar bienenfreundlichen Wiesen, die verbotenen Plastiktüten – und -Strohhalme… das bringt doch alles nichts. Man müsste grundsätzlich.. und solange die („eigentlichen“, „richtigen“, „großen“ Umweltverschmutzer und Klimakiller) nicht…, ist das doch alles Kosmetik, Pillepalle, Scheinaktionismus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen
%d Bloggern gefällt das: