Winterbilder 2021

Die Dame hat sich eine Nerzstola mit passender Kappe zugelegt. Und das Kind geht auch nicht leer aus. Aber Madame: Pelz ist out! Das ist die zu der Dame gehörige Kapelle, die dem hl. Wendelin (Patron der Hirten) gewidmet ist.. 

Vogelbeeren in Neumanns Garten – gleich drei Mal.

Blick Richtung Hornisgrinde
Blick Richtung Oberkirch und dann höher hinaus.
Obwohl ich eine Schnee- und Glatteisphobie habe (was das Autofahren angeht), habe ich mich getraut, hoch hinaus zu fahren. Manchmal habe ich mich auf der Fahrt dafür gelobt, manchmal verflucht.
Das ist jetzt irgendwo zwischen Kappelrodeck und Ottenhöfen. Uff. kleines Sträßchen. Sieht im Sommer ganz anders aus. Aber nicht ganz so schön.
Das ist jetzt bei den Allerheiligen-Wasserfällen in der Nähe von Oppenau.
Das ist schon in der Nähe der Zivilisation (sprich: Straßen sind gut gestreut).
Weiter im Lierbachtal
Ich habe mal jemand aus dem Lierbachtal gekannt, Sie wohnte auf einem Bauernhof, ganz oben, nur auf einem schmalen Sträßchen erreichbar. Und die hat eine ganz andere Einstellung zum „glatten Autofahren“: Sie würde es genießen, wenn es so ein bisschen schaukle oder man ins Rutschen käme. Fazit: Die Leute und Geschmäcker sind verschieden.
… und GESCHAFFT!!!! Kurz vor Oppenau. Die Straßen waren wieder von akzeptabler Breite und schneefrei. Aber schön war’s auf alle Fälle. Wie sagte einer meiner Analytiker-Ausbilder mal ungerührt „Angst kann man überwinden“. Und es lohnt sich. Nicht immer, aber oft.

3 Comments

  1. Karin
    15. Januar 2021

    So richtig schöne Winterzauberbilder haben wir in den vergangenen paar Jahren selten zu Gesicht bekommen. Am liebsten mag ich das Schneeherz aus Neumanns Garten und die Schneekissen im Lierbach. Den Mut war’s auf jeden Fall mehr als wert!

    Antworten
  2. Prof. Dr. Klaus-Peter Jaeckel
    15. Januar 2021

    Wunderschöne Bilder. Ein wirklich gutes Auge. Habe Deine anderen Kalenderbilder auch schon bewundert. Du hast mich animiert, morgen mit Karin rauszugehen und die Kamera mizunehmen.

    Antworten
  3. Prof. Dr. Klaus-Peter Jaeckel
    15. Januar 2021

    Wunderschöne Bilder. Ein wirklich gutes Auge. Habe Deine anderen Kalenderbilder auch schon bewundert. Du hast mich animiert, morgen mit Karin rauszugehen und die Kamera mitzunehmen. Der Kommentar ist von mir und auch nicht doppelt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen
%d Bloggern gefällt das: