Das Buch ist da!

und ein Interview dazu gibt es auch schon:

https://hpd.de/artikel/humanistische-zwischenrufe-17333

 

Der 25.10. ist für mich seit 1977 ein Gedenktag: An diesem Tag erhielt der Bischof von Rottenburg und der Kultusminister des Landes Baden-Württemberg, Prof. Dr. Hahn, Post von meinem Mann: Inhalt des Schreibens war die Rückgabe der kirchlichen Lehrbefugnis.

Johannes war (und soweit ich weiß: ist) der einzige Professor einer katholisch-theologischen Fakultät, der seine Missio Canonica zurückgegeben hat und dem sie nicht entzogen wurde.

Damals schrieb er dem Bischof

….Nach jahrelanger und gründlicher Überlegung habe ich mich entschlossen, dem Kultusminister von Baden-Württemberg, Herrn Prof. Dr. W. Hahn, als meinen Dienstvorgesetzten, davon Kenntnis zu geben, daß ich mich nicht mehr in der Lage sehe, meine wissenschaftliche Arbeit an der Universität Tübingen im Auftrag der römisch-katholischen Kirche fortzusetzen…

Der ganze Text, in dem er seinen Schritt ausführlich begründet,  findet sich in „Der Kirchenrechtsprofessor nimmt Vernunft an, wird mit mir glücklich und stirbt.“

Und nun kam heute ein dickes Paket mit Exemplaren von

Ursula Neuman

Tätiger Humanismus – Historische Beiträge zu aktuellen Debatten.

Kein Wunder, dass ich mich über dieses Geschenk zu diesem Gedenktag freue!  

 

   

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen
%d Bloggern gefällt das: