Bodenseeeis

14.2.21: Das ist ein Bruchteil meiner heutigen Foto-Ausbeute am Bodensee.

Die bittere Kälte der letzten Tage brachte ganz gewiss noch keine „Seegfrörne“ (zu deutsch: ein Teil des Bodensees ist zugefroren).  Die Tradition will, dass dann eine Marienstatue von einem Ufer des Bodensees in feierlicher Prozession zum andern getragen wird. Und da bleibt sie dann bis zur nächsten „Seegfrörne“. Da wird sie lange warten müssen. Ich erinnere mich: Als ich ein Kind war (also vor langer, langer Zeit) gab es mal noch so ein Ereignis…..Naja, so lang ist es auch nicht her: 1963.  Hab ich gerade nachgelesen. Da war ich immerhin schon 16 Jahre! Und die Madonna wurde am 12. Februar 1963 von Hagnau nach Münsterlingen verfrachtet. Da steht sie nun und denkt über den Klimawandel nach.

Nachtrag 16.2.21: Ganz, ganz falsch: Es wird keine Marienstatue in feierlicher Prozession hin- und hergetragen, sondern eine Büste des heiligen Johannes!!!!! Aber egal. Ich denke die Gottesmutter und der Lieblingsjünger Jesu denken gemeinsam über den Klimawandel nach. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen
%d Bloggern gefällt das: